Bestand nach Altersklassen (Archivversion) Paul Pietsch 85

85 Jahre Paul Pietsch, 50 Jahre Motor-Presse Stuttgart - der Mitgründer von Europas größtem Verlag für Fachzeitschriften hatte am 20. Juni 1996 gleich doppelten Grund zu feiern. Bei der Festveranstaltung in Stuttgarts Neuem Schloß würdigte BMW-Chef Klaus Pischetsrieder den Jubilar als »einen der großen deutschen Verleger«, und Mercedes-Benz Vorstand Dieter Zetsche machte an Pietsch »jene emotionale und persönliche Komponente aus, die neben der fachlichen Qualität so selten geworden sei«. Pietsch, ehemaliger Autorennfahrer, hob auto motor und sport aus der Taufe und holte 1949 die Zeitschrift »Das Motorrad« von Berlin ins Stuttgarter Pressehaus. Typisch Pietsch: Nachdem ihm morgends die Prominenz die Honneurs gemacht hatte, lud er abends alle Mitarbeiter des Verlags zu einer großen Party ein. Pietsch befindet sich mittlerweile im wohlverdienten Ruhestand. Sein Sohn Peter-Paul kümmert sich als Verlagsleiter unter anderem auch um die Belange von MOTORRAD.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote