Bikertreffs: »Schloss Augustusburg" (Archivversion) Schloss Augustusburg

Kult im Osten, trendy im Westen: das Wintertreffen auf Schloss Augustusburg

Der Osten ist weiß. Pulverschnee verzuckert die Renaissance-Dächer der Augustusburg und Boote von Boye, Lieblingsanhängsel von AWO und EMW. Motorradfahrers Wintermärchen - erzählt seit 1970, als erstmals Kradler sich im Innenhof des Schlosses trafen. Einige wenigen waren’s, doch die nahmen überhand. So dass in die Burg schließlich nur noch durfte, wer sich vorher angemeldet hatte. »Stasi-Treffen«, moserten die Ausgesperrten unten am Berg, denen es da eh viel besser gefiel. Weil sie hier unter sich waren mit ihren viertaktenden Veteranen und Eigenbauten im Zweitaktland DDR. Systemkritik auf Rädern. Gibt’s noch heute auf dem ältesten Wintertreffen Neufünflands. Dafür reicht mittlerweile sogar ´ne MZ. ETZ contra CBR. Das alles tendiert freilich nicht ins Politische, sondern verschärft ins Folkloristische. Weswegen auch Tausende nicht Motorrad fahrender Zeitgenossen das Schloss erklimmen. Um die Eisenharten zu bewundern, die mitten im Schnee campieren. Oder, nicht weniger heldenhaft, im Matsch. Millenniumstermin: 15. Januar. Ein Besuch des Schlosses lohnt übrigens immer. Wegen des exquisiten Motorradmuseums dortselbst. Telefon 037291/3800.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote