Bikertreffs: »Ställe" (Archivversion) Treffpunkt »Ställe“

Nichts zu meckern: Rauh ist die Alb, herzlich der Ton, schwäbisch die Küche.

Vor 18 Jahren, als ich die ehemalige Bahnhofskneipe übernahm, hat sich kein Einheimischer hier blicken lassen«, erinnert sich »Ställe«-Wirt Jürgen Thiel an eine turbulente Gründerzeit. Die Weißensteiner befürchteten das Allerschlimmste: Krawall, Suff, Randale. Doch die Vorurteile hielten nicht lang. Mittlerweile sitzen Motorradler und Dörfler bunt gemischt in Wirtsstube und Biergarten. Denn der Chef kocht nicht nur selbst, er kocht auch gut. Und preiswert: Kässpätzle 6,40 Mark, die Apfelschorle dazu 4 Mark, die halbe Bier für den Sozius 3,90 Mark. Nur Wirt zu sein reicht Thiel nie und nimmer. »Dann hätte ich den Laden schon längst dicht gemacht. Ich will was für und mit Motorradfahrern unternehmen.« Er veranstaltet Sicherheitstrainings, geht mit seinen Gästen auf Tour, klinkt sich ein in die Renntrainings eines befreundeten Motorradhändlers, fährt selbst Langstrecke bei MOTO aktiv. Wer auf dem Weg nach Süden stilvoll unter Bikern rasten will, für den lohnen sich die paar Kilometer von der Autobahn bis zum »Ställe« auf jeden Fall. Zumal der Chef mit Tips für Trips auf die herrlich rauhe Schwäbische Alb nicht geizt. Wenn’s zu spät, zu regnerisch oder einfach zu gemütlich wird - kein Problem: Im »Ställe« läßt sich’s zwar nicht feudal, dafür aber preiswert übernachten.Öffnungszeiten: 18 Uhr, Samstag 13 Uhr, Sonntag 10 Uhr, Weißenstein, Hauptstraße 201, Telefon 07332/6239.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote