Bikes konfesziert und verschrottet (Archivversion) Guangzhou ohne Zweiräder

In der südchinesischen Industriemetropole Guangzhou sind seit Januar alle Motorräder und Mofas aus der Innenstadt verbannt worden. Die Polizei hat Tausende von Bikes konfisziert und lässt sie verschrotten. Hintergrund: Viele Gangster nutzen Zweiräder als Fortbewegungsmittel. Protestierende Motorradfahrer vermuten jedoch, das Ziel sei die Vertreibung der knapp vier Millionen Migranten, von denen sich viele als Taxi-Fahrer auf Bikes durchschlagen.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote