Bitumen: Argumente des Gutachters im Berufungsverfahren Scheffler (Archivversion) Der Fall Scheffler

Den 18. März 2002 sollten sich Motorradfahrer vormerken. Zu diesem Termin findet am Oberlandesgericht Koblenz die Berufungsverhandlung im Fall Scheffler statt. In erster Instanz sprach das Landgericht die Behörden von einer Mitschuld am Tod des Joachim Scheffler frei, der am 12. September 1994 auf der B 257 in der Eifel tödlich verunglückte. Bei Nässe, in einer Kurve, auf Bitumen. Mit ihren Spenden machten die MOTORRAD-Leser Gerhard Scheffler, Joachims Vater, Mut, die Strapazen und den Stress des Gangs durch die juristischen Instanzen auf sich zu nehmen. Ein weiterer Akt der Solidarität wäre es, Gerhard Scheffler vor Gericht nicht alleine zu lassen. Er freut sich über jeden Motorradfahrer, der ihn durch seine Anwesenheit unterstützt. Weil Scheffler nicht nur um sein Recht, sondern für die Rechte der Motorradfahrer kämpft. Ihr Recht, sich auf verkehrssicheren Straßen bewegen sich können und keine Verkehrsteilnehmer zweiter Klasse zu sein. Termin: 18. März um 10 Uhr, OLG Koblenz, Stresemannstraße 1, Saal 32.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote