Bitumen-Unfalltod: Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen ein (Archivversion) Polizei-Studie

Wie die Polizei auf Bitumengefahr reagieren sollte

Polizeikommissar Robert Beautemps hat sich im Rahmen einer Projektarbeit an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Köln intensiv mit dem Thema Bitumen und Motorrad auseinandergesetzt: »Die Polizei gehört zu den Einrichtungen des Staates, die den gesetzlichen Auftrag erhalten haben, Gefahren abzuwehren. Eine Bitumenflickstelle mit einem zu niedrigen Reibwert stellt eine solche Gefahr dar... Nach Erkennen der Gefahrenstelle müssen die zuständigen Behörden ... schnell tätig werden ... Es darf nicht erst nach einem wiederholten Unglücksfall eine Überprüfung und Reparatur stattfinden.« Noch Fragen, Herr Staatsanwalt?

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote