22 Bilder
BMW R nineT „Clubman Racer“, ­„Boxer“, BMW R nineT Serie, „Cyclone“ und „Highway Fighter“ (v.l.n.r.).

BMW R nineT Custom Bikes aus Japan Hingucker von japanischen Customizern

In weniger als 200 Tagen kreierten vier namhafte japanische Customizer je ein Custom Bike aus der BMW R nineT. Vorgestellt wurden die Hingucker auf den BMW Motorrad Days Japan 2014.

Bei den BMW Motorrad Days 2014 in Japan erlebten die Zuschauer eine ganz besondere Premiere: Vier ganz spezielle BMW R nineT, jeweils umgebaut von namhaften japanischen Customizing-Firmen, wurden präsentiert. In weniger als 200 Tagen entstanden ganz individuelle Krea­tionen, die begeisterten Applaus ernteten.

Ola Stenegard, BMW-Chefdesigner der BMW R nineT, zeigte sich begeistert: "Es hat mich fast umgehauen. Die Details: irre."

Anzeige

Go Takamines BMW R nineT "Cyclone"

Filigran und mit jeder Menge Chrom - so kommt die BMW R nineT "Cyclone" von Go Takamine daher. Über sein Projekt sagt er:

"Ich wollte den leichtfüßig ­wirkenden Charakter eines Tracker-Bikes er­zielen.Außerdem habe ich versucht, die Vergangenheit mit der nahen Zukunft zu mixen, befindet sich unter der nostalgisch anmutenden Außenhaut doch ein neues, aktuelles Motorrad."

Anzeige

Kaichiro Kurosus BMW R nineT "Highway Fighter"

Historisches und Modernes mixt Customizer Kaichiro Kurosu von Cherry’s Company. Über seine BMW R nineT "Highway Fighter" sagt er selbst:

"Für mich lautete das Thema Zukunft. Ich habe mir vorgestellt, wie BMW Motorräder in zehn Jahren aussehen könnten und denke, dass dies selbst dann noch eine coole Maschine wäre, wenn man das traditionelle Boxertriebwerk durch einen Elektromotor ersetzen würde."

Shiro Nakajimas BMW R nineT "Clubman ­Racer"

Shiro Nakajima widmet sich hauptsächlich Bikes für den Rennstreckenbetrieb. Das sieht man auch an seinem Entwurf der BMW R nineT:

"Ich wollte etwas sportlicheres als einen Café Racer bauen. Ein Motorrad, das Du nicht nur im urbanen Umfeld oder in den Bergen, sondern auch auf der Rennstrecke richtig genießen kannst. Deshalb habe ich sie vor allen Dingen leicht gebaut."

Hideya Togashis BMW R nineT "Boxer"

Die BMW R nineT "Boxer" erinnert mit ihrem klassischen Sportdesign an Rennreplikas der 1970er Jahre. Hideya Togashi:

"Der schlanke Aluminiumtank ist das Hauptmerkmal. Er schmiegt sich gewissermaßen um den Fahrer herum und die Verkleidung ist an ein Rennmotorrad aus den Siebzigern angelehnt."

BMW R nineT - das Original

Technische Daten BMW R nineT (R1ST)
Modelljahr 2014
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , Boxermotor
Bohrung/Hub 101,0 / 73,0 mm
Hubraum 1170 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 12,0
Leistung 81,0 kW ( 110,2 PS ) bei 7750 /min
Max. Drehmoment 119 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Tragender Motor-Getriebe-Verbund
Federweg vorn/hinten 120 mm / 120 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 265 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1476 mm
Lenkkopfwinkel 64,5 °
Nachlauf 103 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 430 kg
Höchstgeschwindigkeit 217 km/h
Preis
Neupreis 14500 Euro

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel