BMW startet bei der Paris-Dakar (Archivversion)

BMW startet bei Paris-Dakar

BMW startet bei der 20. Rallye Paris-Dakar vom 1. bis 18. Januar mit dem BMW-Team Schalber unter Leitung des ehemaligen BMW-Werksfahrers und Enduro-Weltmeisters Richard Schalber mit vier BMW F 650. Fahrer der 80 PS starken Einzylinder sind Edi Orioli, vierfacher Paris-Dakar Sieger, Oscar Gallardo (1997 Zweiter), Jean Brucy und Andrea Mayer.
Anzeige

BMW startet 1998 bei Rallye Paris-Dakar (Archivversion) - Zitat: »Ein erster Schritt“

Dr.Michael Ganal, Leiter der Sparte Motorrad der BMW AG, nimmt Stellung zu den Paris-Dakar-Plänen
Herr Dr. Ganal, die Rallye Paris-Dakar hat ihren Popularitätshorizont wohl überschritten. Warum wollen Sie ausgerechnet über Rallyes wieder in den Sport einsteigen?BMW hat eine lange Geländesporttradition, deren Erfolgsspuren sich von Six Days-Wettbewerben in den dreißiger Jahren bis zu den vier Siegen bei der Rallye Paris-Dakar in den achtziger Jahren verfolgen lassen. Darin ist der Erfolg unserer GS-Modelle mit begründet. Jetzt wollen wir sehen, wie sich unsere F 650 im harten Wüsteneinsatz schlägt. Vielleicht können wir dazu beitragen, daß die Rallye Paris-Dakar wieder neuen Glanz bekommt. Wir glauben, daß ihr sportlicher Leiter, Hubert Auriol, in den vergangenen Jahren gute Arbeit geleistet und so das Image dieser Veranstaltung wieder gestärkt hat.Welchen Werbeeffekt versprechen Sie sich im Erfolgsfalle in Deutschland und auf anderen für BMW wichtigen Märkten?In Frankreich, Deutschland, Italien oder Spanien wird das Geschehen bei Paris-Dakar via Fernsehen und anderen Medien bei Motorradsportinteressierten nach wie vor aufmerksam verfolgt, und diese Länder gehören zu unseren wichtigsten Märkten.Ist das Engagement zeitlich begrenzt, oder wollen Sie langfristig wieder zur Rallye-Großmacht BMW werden?Die Teilnahme an der Rallye Paris-Dakar 1998 ist unser erster Schritt, gewissermaßen ein Test. Danach sehen wir weiter.Ist es denkbar, daß BMW auch in andere Sportkategorien - zum Beispiel Superbike oder Enduro-WM - einsteigt?Nein, ein Einstieg in andere Kategorien ist derzeit nicht vorgesehen.Wird es eine für jedermann käufliche Hard-Enduro-Variante der F 650 geben?Im Moment gibt es dafür keine konkreten Pläne, aber wir denken über vieles nach.

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote