Butterbrotdose als Nässeschutz für Satteltaschen: Lesertip (Archivversion) Leserfragen und Tips

[!]Wie sicher viele Biker, die mit Satteltaschen aus Leder oder Stoff untrwegs sind, mußte auch ich mich trotz Überzieher nach einer Regenfahrt immer wieder über den nassen Inhalt der Taschen ärgern. Damit ist es jetzt endlich vorbei. Ich besorgte mir für meine Satteltaschen je eine 15 Liter fassende und fest verschließbare »Butterbrotdose«. Diese Dosen kosten pro Stück zwischen zwölf und 16 Mark und sind in nahezu jeder Größe in Verbrauchermärkten erhältlich. Und tatsächlich, es funktioniert: Bei unserer Vatertagstour zum Beispiel hatten wir eine feuchte Heimfahrt von 500 Kilometern. Obwohl das Wasser (wieder mal trotz Überziehern) in den Taschen stand, blieb es im Innern der Dosen dicht.Dieter-J. Bollmann, Erftstadt[?]Beim letzten Einstellen des Ventilspiels an meiner Suzuki GSX 600 F habe ich beim Montieren des Ventildeckels ein Gewinde überdreht - dummerweise befindet es sich in einem der Nockenwellen-Lagerdeckel. Kann ich jetzt ohne Probleme diesen Lagerdeckel gegen einen neuen austauschen? Welche anderen Möglichkeiten würde es sonst noch geben, um den Ventildeckel wieder sicher und dicht befestigen zu können?Jens Röhner, Vaihingen/EnzZuallererst sollten Sie versuchen, das beschädigte Gewinde mit einem Helicoil-Reparatureinsatz zu retten. Voraussetzung: Es muß genug »Fleisch«, also eine genügend starke Wandung rund ums Gewinde vorhanden sein. Der Lagerdeckel allein kann leider nicht ausgetauscht werden, da sonst die Nockenwelle nicht mehr korrekt gelagert wäre. Als Hintergrundwissen: Im Werk werden die Lagerdeckel mit dem vorgeschriebenen Drehmoment montiert und erst dann werden die »Lagerlöcher« für die Nockenwellen gebohrt. So bleibt Ihnen nach gescheitertem Reparaturversuch nur der äußerst saure Apfel, sich einen neuen oder gebrauchten Zylinderkopf zulegen zu müssen - komplett mit den zu gehörigen Lagerdeckeln.[?]Ich bin Anfänger und möchte gern wissen, ob eine Suzuki GSX 750 F von 98 auf 34 PS gedrosselt werden kann. Ist so eine Drosselung für die Maschine eigentlich schädlich?Tamer Yilmaz, BergheimDer Suzuki-Händler Reinhard (Hauptstraße 55, 67459 Böhl-Iggelheim, Telefon 0 63 24/65 82) bietet für rund 250 Mark den von Ihnen gesuchten Drosselsatz an. Es schadet dem Motor sicher nicht, wenn er gedrosselt läuft - schließlich wird er so ja weniger gefordert. Allerdings wird durch die Drosselung voraussichtlich der Spritverbrauch etwas ansteigen.[?]Nach einem Ausrutscher mit meiner Honda NTV 650 hat mich in einem der MOTORRAD-Vergleichstests besonders die entsprechende Preisliste für Sturzteile interessiert. Erstaunlicherweise verlangt mein örtlicher Händler aber deutlich höhere Preise. Woher bezieht ihr denn eure Informationen?Jürgen Karschen, WerdohlMOTORRAD fragt die Preise direkt bei den Importeuren ab, die angegebenen Preise sind aber unverbindliche Preisempfehlungen. Das heißt, letztendlich kann jeder Händler seine Ersatzteilpreise frei kalkulieren. Und das wiederum bedeutet: Auch beim Kauf von teuren Ersatzteilen kan es durchaus lohnen, Preisvergleiche bei verschiedenen Händlern anzustellen.[?]Seit 1985 besitze ich eine Yamaha XT 500, die ich gleich nach dem Kauf mit einem Kunststofftank von Acerbis ausrüstete. Mit den Jahren erhielt der urprünglich weiße Benzinbehälter eine gelblich-schmuddelige Färbung. Kann man diesen Tank überlackieren, um ihm wieder eine angenehm weiße Oberfläche zu verpassen?Gunnar Splisteser, WolfsburgNein, überlackieren können Sie diesen Tank nicht, da das Material ein kleines bißchen Benzindampf durchläßt - der Lack würde nicht halten. Daher ist der Kunststoff übrigens ab Werk auch nicht lackiert, sondern durchgefärbt. Versuchen Sie es aber einfach mal mit folgender Methode: Bearbeiten Sie den Tank zunächst mit einem flüssigen Scheuermittel und behandeln Sie die Oberfläche anschließend mit dem Universal-Wundermittel Armor All - in den meisten Fällen wird der Tank so wieder fast blütenweiß.[?]Wie Sie sicher auch wissen, gibt es dieses Jahr einen massiven Engpaß in der Verfügbarkeit von Metzeler-Motorradreifen, speziell bei einigen häufig benötigten Größen. So habe ich erfahren müssen, daß der Hinterrad-Reifen für meinbe Honda VFR 750 F (ME Z2, 170/60 ZR 17) frühestens im August lieferbar sein wird. Das kann doch nicht wahr sein. Will Metzeler kein Geld verdienen?Klaus Wilms, NiederzissenMOTORRAD hakte in der Abteilung Public Relations von Metzeler nach. Hier die Antwort von Helmut Dähne:Es gibt auf dem deutschen Motorradmarkt Lieferengpässe. Metzeler als Marktführer ist davon besonders betroffen. Wir bedauern dies außerordentlich. Unsere Stahlgürtelreifen ME Z1, ME Z2 und Enduro 4 haben einen enormen Verkaufserfolg. Dadurch hat ein großer Run auf die gesamte Metzeler Reifenpalette eingesetzt. Trotzdem wir auch 1996 gegenüber dem Vorjahr unsere Kapazität wieder erhöhen konnten, bewältigen wir die weltweite Nachfrage nicht. Wir haben in den letzten vier Jahren 50 Millionen Mark in unsere Fabrik investiert, um Qualität und Quantität zu steigern. In diesem Jahr sind es wieder neun Millionen Mark. Mit 18 Schichten produzieren wir fast rund um die Uhr. In 1996 50 Prozent mehr Radialreifen als noch im Vorjahr. Der 170/60 ZR 17 ME Z2 wird jeden Monat produziert. In diesem Jahr werden davon 20 Prozent mehr an den deutschen Handel geliefert. Trotzdem gibt es Engpässe. Die Aufträge übersteigen unsere Kapazität. Daher haben wir ein System eingerichtet, um zu helfen: Nennen Sie uns den Kunden und seine Anschrift. Wir geben diese an den entsprechenden Gebietsverkaufsleiter weiter, wenn der Reifen nicht bei uns auf Lager liegt. Der Gebietsverkaufsleiter sucht dann bei den Händlern im Umkreis des Kunden und teilt ihm telefonisch mit, wo es seinen Reifen gibt. Bisher konnten wir nur in wenigen Fällen nicht helfen.Schon geschehen. Und da dieser Service nicht nur für Leser Klaus Wilms gelten soll, hier die entsprechende Rufnummer von Metzeler: 0 89/14 90 8x xx.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote