Capirossi, Loris: Interview (Archivversion) Interview

MotoGP-Pilot Loris Capirossi über seine Rekordrunden bei Tests mit der Ducati Desmosedici.

Sie haben bei Ihren ersten Tests Ende 2002 mit der Ducati Desmosedici in Jerez und Phillip Island gleich Rundenrekorde hingelegt. Ist das Motorrad wirklich so gut?Ja, die Basis stimmt, und wir haben gleich zu Anfang Riesenschritte gemacht. Wo wir im Vergleich stehen, wird sich bald bei den Tests in Sepang zeigen. Da mischt auch Weltmeister Honda mit.Sie haben ein für Sie persönlich unbefriedigendes Jahr auf der 500er-Honda hinter sich, jetzt müssen Sie ein Motorrad entwickeln. Ist das nicht ein bisschen hart?Ich hatte erst Bedenken, denn die Desmosedici wurde ja zunächst von Superbike-Piloten wie Guareschi und Bayliss entwickelt. Und da fürchtete ich, dass die anders an die Sache herangehen als ein GP-Fahrer. Aber sie haben gut gearbeitet. Ein Riesenunterschied zum letzten Jahr ist natürlich, dass ich jetzt offizieller Werksfahrer bin. Ducati setzt meine Vorschläge und Wünsche so schnell wie möglich um. Ich bin so motiviert wie nie zuvor.Sie fahren jetzt erstmals einen Viertakter. Wie fühlt sich das im Vergleich zum Zweitakter an?Der Viertaktmotor funktioniert geradliniger und in gewisser Weise ehrlicher, es ist einfacher, mit ihm bis ans Limit zu gehen. Und er hat wesentlich mehr Power.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote