Chiodi cool (Archivversion) Chiodi cool

125 cm³-Moto Cross-WM-Finale in Lierop/NL

Mit einem taktischen dritten Rang im ersten Rennen des 125er Moto Cross-Finales im niederländischen Lierop holte sich der italienische Yamaha-Werksfahrer Alessio Chiodi den Weltmeistertitel. Sein letzter verbliebener Konkurrent, Ex-Weltmeister Alessandro Puzar auf TM, hätte auf der Sandpiste 16 WM-Punkte auf Chiodi gutmachen müssen. Dieses Vorhaben ging aber schon im ersten Rennen daneben. Puzar wurde nur Fünfter und hatte damit vor dem letzten Rennen des Jahres die WM verloren. Chiodi feierte dagegen seinen Titel standesgemäß - mit einem unbeschwerten Sieg beim Finale vor den Lokalmatadoren Heikki van den Berg und Marcel van Drunen.Ergebnisse:1. Lauf: 1. Claudio Federici (I) Husqvarna, 2. Marcel van Drunen (NL), 3. Alessio Chiodi (I), beide Yamaha, ;2. Lauf: 1. Chiodi, 2. Heikki van den Berg (NL) Honda, 3. Van Drunen,

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote