Clown (Archivversion)

Zar und Bauersmann / Clowns und Helden / Gespann-Moto Cross-WM

Karl Maier, vom Rücktritt zurückgetretener BahnweltmeisterSeinen Rücktritt verkündete er schon öfters. Nur: Bei seinem letzten Ausstiegsversprechen beim 1995er WM-Finale glaubten die Fans seinen Krokodilstränen. Tja, man ahnt´s. Der gute Karl driftet auch dieses Jahr wieder - und wenn er nicht gestorben ist, auch noch in zwanzig Jahren.
Anzeige

Held (Archivversion)

Martin Gölz, Spitzenreitzer der Gespann-Moto Cross-WM und -DMHaben sich Gölz und sein Schweizer Co-Pilot Hans-Ruedi Stettler beim WM-Auftakt in Wohlen/CH Laufsiege wie WM-Führung noch fair mit den Gebrüdern Weinmann geteilt, kannten sie eine Woche später bei der DM-Premiere in Warching keine Freunde mehr: Doppelsieg.

Gespann-Moto Cross-WM (Archivversion) - Deutsche Renaissance?

Deutsche Teams sind traditionell stark in der Gespann-Moto Cross-WM. Aber seit dem ersten Weltmeister der Geschichte im Jahr 1980, dem leider schon verstorbenen Reinhard Böhler, hat es keiner mehr zu Titelehren geschafft. Das kann 1996 endlich anders werden. Nach dem Auftakt-GP im schweizerischen Wohlen führen Gölz/Stettler und Weinmann/Weinmann mit jeweils einem Sieg und einem zweiten Platz punktgleich die WM-Tabelle an. Im zweiten Lauf von Wohlen machten Wenniger/van der Wiel als Dritte den deutschen Triumph perfekt. Sie liegen hinter den Schweizern Lenherr/Schläpfer auf WM-Rang vier, vor dem vierten deutschen Team Schmid/Jehle.

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote