Code, Keith: Porträt (Archivversion) Der richtige Dreh

Wer auf der Rennstrecke systematisch das schnelle Fahren am Limit erlernen möchte, hat in Deutschland wenig Auswahl. Zwar gibt es unzählige Veranstalter freier Trainings, aber ohne professionelle Anleitung. Mit Ausnahme des MOTORRAD ACTION-TEAM-Hockenheimtrainings, wo rennmäßiges Fahren gelehrt wird. Die USA dagegen machen mehr möglich. Die bekannteste Schule ist die besagte California Superbike School Inc. (CSS) mit Sitz in Glendale, Ca 91221, P.O. Box 3601, Telefon 001/818/841-7661, Fax /841-7019 oder e-mail info@superbikeschool.com, Internet: www.superbikeschool.com. Dieses Jahr werden 45 eintägige Trainings, darunter drei reine Frauenlehrgänge, sowie acht zweitägige Camps angeboten. Die eintägigen Lehrgänge kosten 595 Dollar, die zweitägigen 1950 Dollar inklusive zur Verfügung gestellter Kawasaki ZX-6 R. In Großbritannien hat die CSS einen Ableger. Die Adresse: DM Promotions, 105 Leyland Trading Estate, Irthlingborough Road, Wellingborough, Northamshire, NN8 8RT, Telefon 0044/1933-224449. Ebenso in Australien: Australian Superbike School, P.O. Box 189 Dandenong Vic 3175, Telefon 0061/3/9792-1322, Fax /9792-1075, e-mail Contact@SuperbikeSchool.com.au. Eine weitere bekannte Rennfahrerschule betreibt Ex-Grand-Prix-Champion Freddie Spencer. Die Freddie Spencer’s High Performance Riding School ist zu erreichen unter Fax 001/702/6399257. Zwei-Tages-Kurse kosten ab 1995 Dollar inklusive zwei Hotelübernachtungen, Verpflegung und Benutzung der Honda-CBR 600-Motorräder. Online: www.fastfreddie.com.Keith Codes Bücher gibt es im MOTORRAD-Shop, 70162 Stuttgart, per Telefon unter 0711/182-2424, Fax /182-1756 oder online: www.motorradonline.de im Shop.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote