Dakar 2011: KTM dominiert die erste Etappe Video-Zusammenfassung: Ruben Faria gewinnt 1. Etappe

Der portugiesische KTM-Pilot Rubén Faria gewinnt die erste Etappe der Rallye Dakar 2011. Mit vier Fahrern unter den schnellsten Fünf, gelang den KTM-Teams damit ein Start, der den eigenen Vorstellungen gerecht werden dürfte.


Anzeige

KTM-Pilot Marc Coma, Dakar-Sieger 2009, ging mit seiner 450er-Enduro als erster auf die Sonderprüfung. Diese führte die Fahrer von Victoria nach Cordoba. Die gezeitete Distanz betrug 192 km. Aber weder Marc Coma, noch Vorjahressieger Cyril Despres, konnten die erste Etappe für sich entscheiden. Es war Despres Wasserträger, Rubén Faria, der sich durch einen Schlussspurt an die Spitze setzte. Der Portugiese kam 29 Sekunden vor seinem Boss, Cyril Despres, ins Ziel. Marc Coma kam mit einem Rückstand von 1:15 Minuten auf Rang drei über die Ziellinie.

Rallye Dakar 2011 - Stand nach 1 von 13 Etappen:

1. Rubén Faria (P), KTM, 1:58,02 Stunden
2. Cyril Despres (F), KTM, 29 sek zurück
3. Marc Coma (E), KTM, + 1:15 min
4. Juán Pedrero Garcia (E), KTM, + 2:13
5. Paulo Gonçalves (P), BMW, + 2:18
6. Jonah Street (USA), Yamaha, + 3:07
7. Francisco Lopez Contardo (CHL), Aprilia, + 3:14
8. Ze Helio (BR), BMW, + 3:23
9. Jordi Viladoms (E), Yamaha, + 4:11
10. Frans Verhoeven (NL), BMW, + 4:23

 

Deutsche Piloten:
52. Daniel Schröder (D), KTM, + 22:19
96. Jan Vesely (D), Yamaha, + 34:06
143. Christina Meier (D), Sherco, + 1:07,49 h

Anzeige

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote