Dauertest-News (Archivversion) dauer-auftrag

Der Dauertest-Fuhrpark von MOTORAD vergrößert sich derzeit rapide. Jüngster Neuzugang ist die Suzuki M 1800 R. Wie sich der Power-Cruiser im Alltagseinsatz schlägt, wird sicher eine
interessante Geschichte. Als Langstreckenfahrzeug ist der drehfreudige V2 allerdings kaum der ideale Untersatz, daher darf
man gespannt sein, wie schnell die 50000 Kilometer absolviert werden. Bei der Kawasaki ZZR 1400, soeben in der Redaktion eingetroffen und momentan noch mit jungfräulichem Tacho, dürfte das schnelle Überwinden von langen Distanzen dagegen kein Problem sein.
Eine Zusammenfassung über den aktuellen Stand der übrigen Dauertestmaschinen:
Buell XB12S, 33500 Kilometer: Läuft nach Aussetzern auf dem hinteren Zylinder, deren Ursache nicht restlos geklärt werden konnte, nun wieder unauffällig und problemlos – sieht man vom mitunter recht eigenwilligen Fahrverhalten des charakterstarken Ami-Roadsters ab.
Triumph Sprint ST, 25500 Kilometer: Der britische Sporttourer hat die Hälfte geschafft und spult bislang ohne technische Probleme brav seine Kilometer ab.
BMW K 1200 S, 21200 Kilometer: An der K werden gerade einige Zubehörteile vom Auspuff bis zum Lenkerumbau ausprobiert. Erfahrungsberichte darüber sowie eine Reifenempfehlung folgen demnächst in einem ausführlichen Zwischenbericht.
Suzuki GSX-R 1000, 16000 Kilometer: Die vorderen wie hinteren Radlager liefen zuletzt etwas schwergängig und hakig, ein Lager zeigte gar Rostansätze. Daher wurden alle Lager gegen neue getauscht. Mag sein, dass die GSX-R zu unvorsichtig mit dem Dampfstrahler gereinigt wurde. Bei der Reparatur fiel auf, dass auch die Lenkkopflager eine minimale Mittelrastung zeigten, ein Tausch ist ebenfalls nötig. Außerdem reagiert das Federbein nicht mehr
auf Änderungen der Zugstufeneinstellung, hier ist eine Reparatur erforderlich.
Hyosung GT 125 R, 1000 Kilometer: Der Nachwuchssportler ist noch neu im Fuhrpark, erster Test auf Seite 64. Bisher lief die kleine Hyosung problemlos.
Kawasaki ER-6f, 4900 Kilometer: Neben Lob für das quicklebendige Handling finden sich im Fahrtenbuch auch negative Kommentare. Besonders das lasche Fahrwerk und Vibrationen im mittleren Drehzahlbereich werden kritisiert.
Honda CBF 1000, 3700 Kilometer: Motor und Fahrwerk finden viel Anerkennung. Allein die etwas geringe Schräglagenfreiheit vor allem mit Beladung wird moniert. gt

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote