Dauertest-News (Archivversion) Schmieren-<br /><br /> Theater

Dass die KTM 950 Adventure ihr Kühlwasser verspritzt, hatten wir bereits. Sie erinnern sich: Die Kopfdichtung war durchgeblasen. Nun versuchte die österreichische Groß-Enduro beharrlich, ihr Öl loszuwerden. Irgendwo gab es offensichtlich ein kleines Leck, von dem aus sich
der Schmierstoff bis auf das Hinterrad verteilte. Ein erster Reparaturversuch in der Werkstatt scheiterte vor einigen Wochen, da die undichte Stelle nicht zu lokalisieren war. Kürzlich war die Adventure erneut beim KTM-Händler Mayer in Ditzingen. Und der wurde mittlerweile fündig: Der Dichtring des Öldruckschalters sei der Sündenbock, so die exakte Diagnose. Eine Kleinigkeit mit großer Wirkung. Dagegen war die Ursachenforschung bei der immer stärker rutschenden Kupplung der Kawasaki Z 1000 simpel. Bei Kilometerstand 45000 tauschte die Werkstatt Reib- und Stahlscheiben aus. gt

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel