Der Preis für den Fleiß: GP-Sieg für Pit (Archivversion) Der Preis für den Fleiß: GP-Sieg für Pit

Wie heißt es doch so schön: Ein guter Schluß ziert alles. Für Pit Beirer hätte das 250er GP-Finale in Gaildorf kaum besser laufen können. Mit dem Ehrenplatz hinter dem derzeit alles überstrahlenden Weltmeister Stefan Everts in Lauf eins und einem sensationellen Laufsieg in Heat zwei nachdem der wieder führende Everts kurz vor Schluß mit einem Überrundeten kollidierte, brachte der Honda-Mann die Massen zum Toben. »Vielleicht doch eine Belohnung dafür, daß ich mein Training bis zum WM-Schluß hier in Deutschland konsequent durchgezogen habe«, strahlte der Honda-Mann nach dem Finale furioso. Wobei es der Crosser an diesem Tag hätte eher ruhig angehenlassen können. Der dritte WM-Rang - übrigens das beste Resultat eines Deutschen in der Moto Cross-WM seit dem Vizetitel von Hans Maisch im Jahr 1978 - hatte Pit Beirer ohnehin schon sicher. Ergebnisse1. Lauf: 1. Stefan Everts (B) Honda, 2. Pit Beirer (D) Honda, 3. Tallon Vohland (USA) Yamaha, 4. Marnicq Bervoets (B) Suzuki, 5. Mike Brown (USA) Yamaha...8. Collin Dugmore (D) Honda;2. Lauf: 1. Beirer, 2. Everts, 3. Bervoets, 4. Joakim Karlsson (S) Honda, 5. Werner Dewit (B) Suzuki;WM-Endstand: 1. Everts 528 Punkte, 2. Bervoets 377, 3. Beirer 349, 4. Sébastien Tortelli (F) Kawasaki 276, 5. Karlsson 266...12. Dugmore 121.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote