Deutsche in der Spanischen Meisterschaft (Archivversion) Bradl top, Folger hopp

www.motogp.com; www.jonasfolger.com

Jonas Folger (Foto) hat es derzeit nicht leicht. Der 13-jährige Bayer, eines der in der MotoGP-Academy von Grand-Prix-Vermarkter Dorna und Sponsor
Red Bull geförderten Talente, soll sich in der spanischen 125-cm3-Meisterschaft beweisen. Dort gilt für 2007 das neue Mindestgewicht von 136 Kilogramm für Fahrer
plus Maschine – deshalb muss Fliegengewicht Folger mit 13 Kilo Ballast an seiner Honda klar kommen. Mit
diesem Handicap bleiben nicht nur Erfolgserlebnisse aus, sondern in zwei der drei bislang gefahrenen Läufe auch die Punkte. Zuletzt stürzte Folger in Jerez, erlitt aber keine kritischen Verletzungen.
Ganz anders agiert da Folgers bayerischer Landsmann Stefan Bradl. Der
17-Jährige holte sich eine Woche nach dem erfolgreichen Wild-Card-Start beim
GP in Barcelona (siehe Seite 139) in Jerez Platz drei, bereits sein zweiter Podestplatz in der 125er-Meisterschaft 2007. In der Zwischenwertung belegt er jetzt Rang zwei mit sechs Punkten Rückstand auf den Spanier Pere Tutusaus. abs

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel