Diebstahl: Trickdieb kommt von Probefahrt nicht zurück (Archivversion) SR ungelöst

Trickdieb

Versiffte Yamaha SR 500 gegen propere 850er Guzzi - schlechter Tausch für einen 29jährigen Bremer. Der hatte sein Gefährt in der Zeitung inseriert, worauf ein vermeintlicher Interessent mit einem weißen Halbschalenhelm auf SR 500 bei ihm zunächst vor- und alsdann probefuhr. Als er nach anderthalb Stunden immer noch nicht retour kam, besah sich der mißtrauisch gewordene Verkäufer die zurückgelassene SR etwas genauer: Fahrgestellnummer gewaltsam entfernt, Zündschloß manipuliert. Und die Polizei, die er gerufen hatte, stellte fest: Auch das Kennzeichen ist gefälscht. Drei ähnliche Fälle gab’s in Bremen. Der Täter? Wohl immer derselbe. Siehe Phantombild: Deutscher, um die 35, 1,70 groß, kräftig, lange schwarze, fettige Haare. Hinweise an die Kripo Bremen: Telefon 0421/3623888. mdl

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote