Drehmoment (Archivversion) Vom Druck zum Drehmoment

Das Schaubild zeigt anschaulich, wie das Drehmoment entsteht. Zunächst bewirkt die Verbrennung des Gemischs im Zylinder (Arbeitstakt) den sogenannten Verbrennungsdruck. Dieser wirkt auf die Fläche des Kolbenbodens, es entsteht eine Kraft, die das Pleuel auf die Kurbelwelle überträgt. Bedingt durch den Winkel, den das Pleuel durch die Rotation der Kurbelwelle zur Vertikalen einnimmt, entsteht – siehe Kräfteparallelogramm – die sogenannte Tangentialkraft in Richtung der Achse Kolben-/unterer Pleueldrehpunkt. Diese wirkt dann auf den Hebelarm der Kurbelwelle (maximal der halbe Hub).

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote