Ducati und Piaggio (Archivversion) Der Kampf um Guzzi

Ducati gibt nicht auf: Zwar scheint die Übernahme des italienischen Herstellers Aprilia durch den Rollerriesen Piaggio sicher, doch die Banken und das italienische Kartellamt müssen noch
abnicken. Weshalb Ducati jetzt eine neue Offerte startet und 40 Millionen Euro für Aprilias Offroad-Projekt und das traditionsreiche Tochterunternehmen Moto Guzzi bietet. Piaggio lehnt diesen
Plan entschieden ab. Das allerletzte Wort haben Ende des Monats die Banken und das Kartellamt.
Weitergehen wird es aber auf jeden Fall, weshalb die 250 Beschäftigten in Mandello del Lario
am Comer See wieder kräftig werkeln.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote