Ducati (Archivversion) Neuer Boss

 Ducati-Geschäftsführer Carlo di Biagio gibt sein Amt im April aus persönlichen Gründen auf. Seinen Posten übernimmt Ducati-Präsident Federico Minoli, der 1996 den Kauf der Bologneser Traditionsmarke durch den US-Investor Texas Pacific Group (TPG) einfädelte und außerdem di Biagios Vorgänger als Geschäftsführer war.  Di Biagio, der in seine Heimatstadt Rom zurückkehren möchte, bleibt als Berater für Ducati tätig.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote