Editorial Vorteile des Heft-Abonnements

Eine Zeitschrift lebt von ihren Käufern. Ein Großteil der Zeitschriften wird dabei an Kiosken, Tankstellen und in Kaufhäusern verkauft. Klar ist, dass nicht jedes Exemplar in den Auslagen einen Käufer findet, und so muss der nicht verkaufte Teil zurück genommen werden, bevor die neue Ausgabe kommt.

Viel effizienter ist es, eine Zeitschrift im Abonnement zu verkaufen. Der Abonnent erhält sein persönliches Exemplar direkt per Post zugeschickt, und jedes gedruckte Exemplar wird auch an den Endkunden ausgeliefert. Immerhin 61000 Abonnenten machen das so mit unserer Zeitschrift. Damit ist MOTORRAD einmalig in Europa, keine andere Motorradzeitschrift besitzt einen solch großen Bestand an Abonnenten. Alle 14 Tage erhalten sie regelmäßig das Neueste vom Neuesten in der Motorradszene, fundierte und ausführliche Tests, faszinierende Reisereportagen, Gebrauchtberatung, Sport, und vieles mehr. Dafür sparen sich Abonnenten einiges: Nicht nur die fünf Euro, die das Jahresabo billiger ist als alle 26 Ausgaben einzeln, sondern auch die Lauferei, um das Heft zu kaufen. Neuerdings gibt es sogar Rabatte bei action team-Trainings und -Reisen, kostenlose Downloads auf unserer Website motorradonline.de und noch manches Goodie mehr.

An dieser Stelle möchte ich im Namen der gesamten Redaktion ein Dankeschön aussprechen. Die 61000 Abonnenten und die vielen Zehntausende, die uns alle 14 Tage am Kiosk kaufen, ermöglichen uns, das volle Programm zu fahren. Diesmal unter anderem: der Nordkap-Test mit sieben Reiseenduros, drei Erlkönige, ein Sechszylindermotor und vom großen Werkstättentest der zweite Teil, Ducati und Kawasaki.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel