Editorial MOTORRAD: Mehr als Zeitschrift

Moderne Medienmarken müssen mehr bedienen als nur einen Kanal. Solche Sätze formulieren Medienmanager gern, wenn es darum geht, die Zukunft von Zeitschriften zu beschreiben. Für das Team von MOTORRAD ist diese Zukunft längst vertraute Gegenwart. Seit 15 Jahren surfen Motorrad fahrende Internetfans auf der Website motorradonline.de. Sie finden darauf nicht nur alle möglichen News, Tests, Reisen und ein riesiges Archiv, sie werden vor allem auch über das aktuelle Geschehen in der Motorradszene informiert. Zum Beispiel ab 5. Oktober live von der INTERMOT und ab 2. November von der Mailänder Messe.

Noch länger gibt es bereits das MOTORRAD action team. In den 1980er-Jahren mit Enduro-Roadbook-Veranstaltungen gestartet, ist es heute eine der größten Eventagenturen rund ums Motorrad. In dieser Ausgabe finden Sie, liebe Leserinnen und Leser, das brandneue action team-Reiseprogramm. Über 70 Seiten faszinierende Ziele, da ist für jeden etwas dabei.

Ein völlig neues Kapitel schlagen wir nun dank moderner Technik auf. Die Firma Apple entwickelte einen handlichen, mobilen und intuitiv über den Bildschirm bedienbaren Computer, der eine bisher nicht gekannte Bildqualität bietet - das iPad. Ehrensache, dass MOTORRAD als eine der ersten Special-Interest-Zeitschriften eine iPad-Ausgabe bringt (siehe Seite 10).

Noch weiß niemand, ob diese technische Revolution auch wirklich die Menschen ansprechen wird. Uns faszinieren die vielen Möglichkeiten dieses neuen Mediums. Lesen, Bilder schauen, Videos abspielen, hier entsteht eine neue Art von Magazin: das E-Mag. Aber keine Angst. Wer wie gewohnt normal lesen und blättern will, hält mit dieser Ausgabe 212 Seiten bedrucktes Papier in den Händen. Viel Spaß damit.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote