Eisspeedway-Grand-Prix––––– (Archivversion) Alex der Große–––––

Beinahe beängstigend war bei den ersten zwei Eisspeedway-Grand Prix-Doppelveranstaltungen die Dominanz des zweifachen Weltmeisters Aleksandr Balaschov, der alle seine 24 Läufe gewonnen hat.Der deutsche Michael Lang mußte die Rußland-Reise wegen einer Mandelentzündung absagen. Einziger Deutscher war so Günther Bauer. Der wollte nach Disqualifikation im zweiten Rennen im D-Finale schon wutentbrannt die Heimreise antreten, überlegte es sich aber doch noch mal. So konnte der schwergewichtige GP-Neuling in Saransk am Sonnabend bei minus 28 Grad den 8. Platz belegen. Am Sonntag Zehnter, rangiert der Oberbayer in der WM-Tabelle auf dem ordentlichen 10. Rang. WM-Stand (nach 4 von 10 Läufen): 1. Balaschov 100 Punkte, 2. Drogalin 74, 3. Nikulin 65, 4. Lumpov 62, 5. Svensson 52, 6. Fadeev 51, 7. Polikarpov 49, 8. Serenius 49, 9. Jakovlev 38, 10. Bauer 27.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote