Eisspeedway (Archivversion) Der eilige Zorn

Beim Eisspeedway-WM-Semifinale in Inzell qualifizierten sich vor 15000 Zuschauern zwei deutschsprachige Eiskratzer für die acht Grand-Prix-Rennen. Franz Zorn aus Österreich gewann. Der Bayer Jürgen Liebmann wurde Sechster vor dem dreifachen Weltmeister Aleksandr Balaschov. Der erste GP startet am 17. Februar in Krasnogorsk bei Moskau.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote