FIM Endurance Weltmeisterschaft (mit Video) Kawasaki gewinnt 24 Stunden von Le Mans

Mit elf Runden Vorsprung gewann die Crew von GSR Kawasaki das traditionelle 24-Stunden-Rennen von Le Mans, den ersten Lauf zur Qtel FIM Endurance World Championship.

Foto: Kawasaki
Nach exakt 828 Runden ließen sich Julien da Costa, Olivier Four und Grégory Leblanc als Sieger eines der härtesten Langstreckenrennens der Welt feiern.

Vorjahressiege Yamaha Austria (YART) mit den Fahrern Igor Jerman, Steve Martin und Gwen Gabbani schaffte elf Runden weniger und fuhr auf den zweiten Platz, Dritter wurde das Team von Suzuki (15 Runden zurück).

Den Kawasaki-Erfolg perfekt machten das Schweizer Team Bolliger mit den Piloten Saiger, Stamm und Chabosseau auf dem sechsten Rang (26 Runden zurück) und die Truppe von Infini Power Bike Troyes mit den Fahrern Dupuis, Holub und Hiernaux auf dem siebten Platz (35 Runden zurück).

Bei Kawasaki war man naturgemäß mit Performance und Standfestigkeit der Ninja ZX-10R zufrieden, die jetzt im dritten Modelljahr eingesetzt wurde.
Anzeige

Ergebnis 24 Stunden von Le Mans

01. Da Costa/Four/Leblanc (Kawasaki) - 828 Runden
02. Jerman/Martin/Giabbani (Yamaha) + 11 Runden zurück
03. Junod/Black/Depoorter (Suzuki) + 15
04. Checa/Lavilla/Foray (Yamaha) + 20
05. Jond/Mizera/Grare (Suzuki) + 25
06. Saiger/Stamm/Chaboseau (Kawasaki) + 26
07. Delhalle/Cudlin/Al Mannai (Suzuki) + 27
08. Bocquet/Humeau/Mutteau (Suzuki) + 31
09. Dupuis/Holub/Hiernaux (Kawasaki) + 34
10. Michel/Huvier/Cheron (Metiss) + 35 Video der 24 Stunden von Le Mans:
Anzeige

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel