Endurance-WM (Archivversion) Traurige Hinterbliebene

Was viele Insider längst vorhergesagt hatten, trat beim Auftakt der Endurance-WM in Italien letztlich auch ein: Nach einem Streit mit den Ausrichtern der 24-Stunden-Rennen in Le Mans, Spa und Magny Cours will Serien-Promoter Flammini die Endurance-WM mit einigen Acht-Stunden-Rennen retten – was prompt in die Hose ging. Nur wenige Fans begeisterten sich für die Imola 200. Alles im Lot war allerdings auf der sportlichen Seite. Pridmore/Edwards (GB) siegten vor Barnes/Cicotto (USA) und Jerman/Bonhuil (SLO/F).

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote