Erste Hilfe: Helmabnahme (Archivversion) Helme

Bei Bewußtlosigkeit muß der Helm vom Kopf, da sind sich die Experten mittlerweile einig.

Gedanken an einen Unfall verdrängt der Motorradfahrer lieber. Dabei kann es unter Umstanden lebenswichtig sein, daß man die richtigen Maßnahmen zur Ersten Hilfe kennt. Ob der Helm eines bewußtlosen Motorradfahrers runter muß, ist nach modernen Erkenntnissen kein Thema mehr: Er sollte auf jeden Fall abgenommen werden, damit der Bewußtlose nicht an Erbrochenem erstickt. Erster Schritt ist nach der Sicherung der Unfallstelle also immer das Ansprechen des Verletzten. Reagiert er nicht, ist Erste Hilfe zu leisten. Die Gefahr, daß bei der Helmabnahme Schäden angerichtet werden, ist vergleichsweise gering. Und in keinem Fall kann der Erstretter für eventuelle Folgen seiner Maßnahmen haftbar gemacht werden - wohl aber, wenn er nichts unternimmt.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote