Essen: Biker und ihre Ernährung (Archivversion) Zähl mal

Neben Geschmacks- und Aromastoffen, Wasser, Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen enthalten Lebensmittel auch Kalorien.

Ein knapp 80 Kilogramm schwerer Mann, der im Büro seinen Hintern platt drückt, sollte als Faustregel täglich nur 2400 Kalorien aufnehmen. Mehr mampfen dürfen Schwerstarbeiter. Die energiehaltigen Nährstoffe in Lebensmitteln sind Kohlenhydrate, Fette, Eiweiße und Alkohol. Inzwischen vollkommen out: Angaben, wie viel von welchem Nährstoff gesund sein soll, die Verteufelung von (tierischem) Fett und die Heiligsprechung stärkehaltiger Kohlenhydrate. Als entscheidend gilt jetzt die Wirkung der Kohlenhydrate auf den Blutzuckerspiegel. Da sehen stärkehaltige Produkte wie Weißbrot, Kuchen, Süßigkeiten und Limos alt aus, während Gemüse und Hülsenfrüchte gut abschneiden. Kohlenhydratreiche Kost wie Vollkornbrot, Nudeln, Reis und Kartoffeln am besten mit Gemüse kombinieren. Liegt viel Grünzeug auf dem Teller, darf ruhig etwas Fett (Butter oder Soße) dabei sein – so schmeckt´s den Meisten besser. Auch der Proteingehalt (Fleisch, Ei- und Milchprodukte) darf hoch sein, wenn man mindestens 1,5 Liter pro Tag trinkt. Wer jeden Bissen rundum genießt und ganz bewusst isst, stopft sich nicht voll und wird auch nicht dick.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote