EU-Betriebserlaubnis für Motorräder: Report (Archivversion)

Die Abgasgrenzwerte, die zur EU- Betriebserlaubnis gehören, sind relativ leicht zu erfüllen. Allerdings werden die Limits - verglichen mit den heute geltenden deutschen Vorschriften - schärfer. Bislang kann zum Beispiel ein Viertakter 35 g/km Kohlenmonoxid (CO) und 6 g/km Kohlenwasserstoff (HC) ausstoßen. Die künftige Euro 1-Norm, die frühestens 1998 in Kraft tritt, erlaubt für Neuzulassungen nur noch 13 g/km CO und 3 g/km HC. Diese Werte schafften bereits 1996 fast alle neuen Kawasaki-Modelle dank Sekundärluftsystemen und BMW-Motorräder mit Katalysator.Fazit: erreichbare Werte, die die Umwelt entlasten.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote