Exoten: Wertvoll oder überflüssig? (Archivversion) Exoten: wertvoll oder überflüssig?

Wenn in der Redaktion ein Exot auftaucht, scheiden sich stets die Geister. Die einen lassen sich von den meist bemerkenswerten Details oder andersartigen Konzepten begeistern und freuen sich an außergewöhnlichen Zweirädern. Die anderen winken von vorneherein ab, weil erfahrungsgemäß so eine Maschine in der MOTORRAD-1000-Punkte-Wertung keine Chance auf ein gutes Ergebnis hat. Exoten haben es heutzutage sehr schwer, die Perfektion und Ausgewogenheit der aktuellen Serienmaschinen der großen Marken zu erreichen. Wie wollen Kleinhersteller jemals an dieses hohe Niveau
herankommen?
Zum Beispiel Benelli mit ihrer Tornado Tre. Die Italiener bauen einen mutigen Dreizylinder mit kühnem Design. Er fährt sogar ordentlich, doch im Detail zeigte er bislang Schwächen. So endete nicht nur eine Testfahrt im vergangenen Jahr mit Wasseraustritt am Motor oder gar Schlimmerem. Was will man da schreiben? Die wohlwollende Geschichte vom faszinierend anderen Motorrad oder die Wahrheit? Ist es nicht heilige Pflicht, seinen Leser zu beraten, ihn vor Mängeln zu warnen?
Klar, aber gleichzeitig soll man ihn auch unterhalten, ihn mitreißen. Begeistert und emotional, ganz im Sinne einer subjektiven Betrachtung über Motorräder zu berichten ist durchaus legitim. Man darf nur nie und nimmer »Test« drüberschreiben.
Und dann gibt es noch eine andere Möglichkeit. Wenn man nicht mit einem Motorrad fährt, geht es in der Regel auch nicht kaputt. Da tut man sich als Journalist leichter...Bei MOTORRAD kommt das nicht in die Tüte. Hier wird gefahren, gemessen, beurteilt, bewertet. Erst dann darf ein Artikel »Test« heißen.
Und bei einem Test sind alle gleich zu behandeln.
Doch selbst wenn Exoten unter objektiven Kriterien häufig nicht so gut abschneiden, ist klar: Wir brauchen solche Maschinen. Modelle, die den neuen Trend suchen, die ungewöhn-
licher sind als andere Konzepte, neues Design wagen. Diesbezüglich kann man Benelli nur loben. Ihr jüngstes Naked Bike, das MOTORRAD in Italien erwischte, sieht rattenscharf aus. Radikale Optik und ein sicher hammermäßiger Motor mit
1150 cm3. Das wird ein Brüller. Ich freue mich schon darauf.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote