Fährenverordnung, unsinnige, für Motorräder, wurde geändert (Archivversion) Fähr well

Das Ende einer unsinnigen Fährenverordnung

Wegen einiger Schadensfälle, in denen sie zur Kasse gebeten wurde, ordnete die Wasser- und Schiffahrtsdirektion Kiel (WSD) an, daß Motorradfahrer bei Fährtörns über den Nord-Ostsee-Kanal mit angezogener Bremse auf ihrem aufgebockten Bike sitzen müssen. Anläßlich eines Ortstermins mit dem MC Albatros aus Rendsburg mußten die Beamten dann ansehen, was sie angerichtet hatten: Motorradfahrerinnen kamen mit ihren Füßen nicht auf den Boden, und in der Luft hängende Vorderräder wurden abgebremst. In einem Gespräch mit dem MC am 26. November gelobte die WSD jetzt Veränderung: Künftig genügt es, wenn der Fahrer auf seiner Maschine bleibt. Aufbocken fällt weg.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote