Fahrverbot in Frankfurt (Archivversion) Ausgesperrt

In der Bankenmetropole Deutschlands geht´s nächstes Frühjahr ab: Die Stadt Frankfurt plant, ihr Zentrum sechs Wochen lang für Autos ohne Katalysator zu sperren. Grundlage für Fahrverbote von Motorrädern bildet die Ozon-Regelung von Hessen, die aber gerade geändert wird. Die Landespolitiker visieren jetzt die 1998 zu erwartenden Schadstoff-Grenzwerte für Neuzulassungen in der EU an (siehe Kasten unten). Diese Werte schließen etwa 75 Prozent aller Neumaschinen aus. Die Norm schaffen alle neuen BMW und jeweils einige Modelle der anderen Hersteller (siehe Liste der 96er Modelle in MOTORRAD 15/1996). Mit dem Feldversuch in Frankfurt, der vom 7. April bis 16. Mai steigt, soll ermittelt werden, ob die durch Simulationen errechnete Schadstoffminderung in der Praxis tatsächlich erzielt wird. Vom Versuch ausgenommen sind Anwohner, Lieferanten und Behinderte. Wer eine Kat-Plakette von den Zulassungsstellen bekommt, darf in die City reinfahren.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote