Federbein-Service (Archivversion) Federmanns Sache

Gabeln und Federbeine überarbeiten – eine Aufgabe für Profis.

Rrrrring. DasTelefon läutet. Mit leicht öligen Fingern angelt Hubert Hofmann das Mobilteil aus der Hosentasche. Unzählige Einzelteile eines komplett zerlegten GSX-R 1000-Stoßdämpfer, den er eben überarbeitet, liegen wohlsortiert auf der Werkbank, daneben der obligatorische Messschieber und ein vollgeschriebenes Notizblatt. Im Hintergrund plärrt das Radio gerade einen Hit aus den Achtzigern.Nach wenigen Sätzen verschwindet das Telefon wieder in der Hosentasche, und der ehemalige Mitarbeiter der Maico-Versuchs- und -Rennabteilung widmet seine Konzentration wieder den Innereien des Dämpfers. Während er mit dem digitalen Messschieber dieeinzelnen Shims - kleine Metallplättchen - vermisst und deren Abmessungen notiert, murmelt er gelegentlich irgendwelche Zahlen in seinen Schnurrbart, fingert aus einem Kistchen weitere Exemplare dieser geheimnissvollen Metallscheibchen und legt sie zu den anderen auf den Arbeitstisch. Wenige Minuten später sind alle Teile im Inneren des Dämpfers verschwunden, und es geht ans Ölbefüllen und Entlüften. Rrrring - vorher meldet sich schon wieder Kundschaft.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote