Fly and drive (Archivversion) Fly and drive

Mietmotorräder in den USA Seit der Erfindung des motorisierten Zweirads ist sonnenklar: Wer die USA bereisen will, hat das gefälligst auf dem Motorrad zu tun. So schmeckt sie eben am besten – die Freiheit. Nach heißem Wüstenwind im Tal des Todes und nach hausgemachtem Ketchup im Truckstop zu Texas. Damit diese Genüsse für alle erschwinglich bleiben, hat das ACTION TEAM beschlossen, dem Höhenflug des Dollar entgegenzuwirken und also seine Preise für Mietmotorräder in den USA extrem knapp kalkuliert. Je nach Saison und Mietstation kann die kleine Harley Sportster schon ab 60 Euro pro Tag abgegriffen werden, und mit der gewaltigen Electra Glide Classic ist man ab 87 Euro dabei. Dank dem über die ganzen USA gespannten Netz der Mietstationen von Moturis – dem Partner des ACTION TEAM - sind der Streckenplanung keine Grenzen gesetzt. Gegen einen Einweg-Aufschlag können die Maschinen an jeder Moturis-Zweigstelle abgegeben werden. Damit lassen sich die Möglichkeiten eines Gabelflugs optimal nutzen.Wer es gern bequemer sowie in einer kleinen Gruppe Gleichgesinnter mag und ein Bett in einem guten Hotel abends gern schon sicher hat, der kann sich der vom ACTION TEAM fix und fertig ausgearbeiteten Tour durch den Südwesten der USA anschließen. Die Route zwischen Los Angeles, Las Vegas und San Francisco lässt kein landschaftliches und fahrerisches Highlight aus. Infos über Mietmotorräder und US-Tour gibt’s unter oben aufgeführter Adresse.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote