Fortunas Teilrückzug (Archivversion)

Die Tabakwerbeverbote in
einigen Ländern vergraulen den MotoGP-Teams Sponsoren.

Nach dem Rückzug von Tele-
fonica MoviStar und Gauloises droht dem MotoGP-Feld ein weiterer schmerzhafter finanzieller Aderlass: Die spanische Zigarettenmarke
Fortuna, durch die auf der Iberischen Halbinsel eingeführten Rauchver-
bote von schweren Umsatzeinbußen gebeutelt, hat keine Lust mehr, das Honda-Gresini-Team zu finanzieren und will ab 2007 nur noch bei den 250ern sowie als persönlicher Sponsor von Dani Pedrosa in Erscheinung treten. Wie andere Geldgeber auch werden die Fortuna-Manager davon abgeschreckt, dass Satellitenteams im Vergleich zum eigentlichen Werksteam sportlich die zweite Geige
spielen, für einen Hauptsponsor aber trotzdem teurer sind, weil sich das Werk nicht an den Kosten beteiligt. fk

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote