Fracht der MSC Napoli (Archivversion) Strandräuber am Werk

Seit der Frachter MSC Napoli am 18. Januar im Ärmelkanal havarierte, spülte es Hunderte Container an den südenglischen Strand Branscombe Beach. Dort öffneten Anwohner die Container und nahmen Motorräder, Wein, Parfüm und Autoteile mit. Inzwischen ist der Strand abgesperrt, und das Areal wird geräumt. Allerdings sind die ersten Waren bereits im Internet aufgetaucht. Güter von beschädigten Schiffen dürfen, so die britische Polizei, nicht behalten werden. Ob es den Behörden gelingt, die Strandräuber zu belangen, ist offen.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote