Führerschein (Archivversion) Pappenheimer

Der Bundesrat hat am 9. Februar der neuen Leichtkraftradverordnung zugestimmt, die am 23. Februar in Kraft getreten ist. Inhaber der Fahrerlaubnis 1b dürfen folglich Maschinen mit einem Hubraum von 125 cm³ und einer Leistung von maximal 11 kW, das entspricht 15 PS, fahren. Diese Möglichkeit eröffnet sich auch Führerscheinbesitzern der Klassen 2, 3 und 4; freilich nur, wenn sie ihre Prüfung vor dem 1. April 1980 abgelegt haben. Für 16- und 17jährige Einsteiger gilt allerdings ein Limit von 80 km/h. Mit dieser Einschränkung wird es den Jugendlichen schwer gemacht, im Verkehrsfluß mitzuschwimmen. Weswegen diese Regelung, die vor allem auf Drängen der Fahrlehrerverbände in den Entwurf aufgenommen wurde, im europäischen Ausland nur verständnisloses Kopfschütteln erntete. Dennoch hat der Bundesrat mit seiner Entscheidung de facto bereits jetzt auf Bestimmungen der 2. EG-Führerscheinrichtlinie vorgegriffen, die spätestens zum 1. April 1997 in deutsches Recht umgesetzt sein muß.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote