Gebrauchtmarkt-Analyse (Archivversion) Besitzumschreibungen nach Alter der Halter

Statistisch gesehen gehört der typische Gebrauchtkäufer den Altersklassen zwischen 30 und 39 Jahren an, auf die in den vergangenen Jahren die meisten Besitzumschreibungen entfielen. Neben der Tatsache, dass es sich hierbei um die stärkste Bevölkerungsschicht handelt, spielt natürlich auch die vergleichsweise hohe Kaufkraft dieser Altersgruppe eine Rolle. Betrachtet man jedoch das über einen Zeitraum von fünf Jahren erfasste Käuferverhalten innerhalb der einzelnen Altersklassen, erhält man ein differenzierteres Bild. Danach verlieren die Jüngeren zunehmend das Interesse am Motorrad, während im Gegenzug die Älteren, besonders jene zwischen 40 und 44 Jahren, sich stärker dem Thema Motorrad widmen und bei den vom KBA erfassten Besitzumschreibungen in den vergangenen Jahren kontinuierlich zulegten. Die zum Vergleich dargestellten Stückzahlen der Neuzulassungen zeigen darüber hinaus die mit fortschreitendem Alter wachsende Bereitschaft zum Neu- statt Gebrauchtkauf.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote