Gebrauchtmarkt-Analyse (Archivversion)

Anzahl der Besitzumschreibungen in Abhängigkeit des Käufer-Alters

Das Durchschnittsalter des Gebrauchtkäufers hat sich in den Jahren 1992 bis 1997 von Ende 20 auf Anfang 30 erhöht. Besonders kauflustig zeigen sich die 35 bis 40jährigen und die 40 bis 45jährigen, bei denen die Besitzumschreibungen im betrachteten Zeitraum um 250 beziehungsweise 300 Prozent zunahmen. Auch bei den noch älteren steigt das Interesse. Sinkende Zahlen verzeichnen hingegen die Käuferschichten der unter 30jährigen.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote