Gegenwehr (Archivversion) Gegenwehr

Gespann-Weltcup auf dem Nürburgring

Dem Siegeszug der Titelverteidiger Steve Webster/David James aus England stemmte sich beim Gespann-Weltcup-Rennen im Rahmen der Superbike-WM auf dem Nürburgring die österreichisch-schweizerische Mannschaft Klaus Klaffenböck/Adolf Hänni erfolgreich entgegen. Klaffenböck rang mit seinem 500er Zweitakt-Gespann Champion Webster und dessen 1200er Viertakt-Gerät in der letzten Runde nieder und siegte denkbar knapp. Dritte wurden mit großem Rückstand die Briten Stuart Muldoon/Paul Woodhead, ebenfalls auf einem Zweitakter. Der deutsche Meister Jörg Steinhausen, Teamkollege von Webster, mußte mit seinem Ersatz-Beifahrer Christian Parzer aus Österreich wegen Getriebeschaden aufgeben. Weltcup-Stand: 1. Webster/James (GB) LCR-Suzuki, 95 Punkte, 2. Klaffenböck/Hänni (A/CH) LCR-HRM 82, 3. Abbott/Biggs (GB) LCR-Honda 61.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote