Geländemaschine (Archivversion) Geländemaschine

Das Bike, das aus dem Dschungel kam

Der Skulpteur Rafael Elizondo streift liebend gern durch die Urwälder Costa Ricas. Und was ihm dabei ins Auge sticht - seien es nun knubbelige Baumwurzeln, Treibholz, Lianen oder skurril aussehende Stämme und Äste -, das schleppt er in sein Atelier im Provinzstädtchen San Gerardo de Rivas. Elizondo, der zu den berühmtesten Künstlern des mittelamerikanischen Lands gehört, hatte sich in den Kopf gesetzt, ein Motorrad zu schaffen, dessen Bestandteile allesamt aus dem Dschungel stammen sollten. Den Sattel bildet ein solider Wurzelblock aus dem Fluß, Chassis und Rahmen, Kabelbäume und Schläuche sind natürlich gewachsen, und eine komplette Holzknolle stellt den Scheinwerfer dar. Nur für die Räder mußte Elizondo ein paar Eingriffe ist Vegetative wagen, denn perfekte Rundformen kommen in der Natur eher selten vor. han

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote