Gerichtsurteil (Archivversion) Urteil

Ein Ducati-Pilot fährt mit seiner Frau in München auf der Tegernseer Landstraße. Auf Höhe der Abfahrt Unterhaching bremst drei Fahrzeuge vor ihnen ein Autolenker unvermittelt bis zum Stillstand ab und löst damit eine Kette von Vollbremsungen aus. Der Motorradfahrer stürzt, der Autofahrer gibt wieder Gas, überquert eine durchgezogene Linie und braust aus der Ausfahrt. Jetzt hat der Biker vor dem Landgericht München I einen Teilerfolg errungen. Der Autolenker muss zwei Drittel des Schadens übernehmen. (Az 17 O 2088/05).

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel