Gericke suchte Fahrer fürs Junior-Team (Archivversion) Spaß im Ernst

Es ging um viel für die fünf Aufsteiger aus dem ADAC-Junior-Cup. Immerhin winkten bei den Hein Gericke-Ausscheidungsfahrten auf der Kenny Roberts-Trainingsranch und dem Cataluñya-GP-Kurs bei Barcelona zwei Plätze im hauseigenen Junior-Team, also je eine vergleichsweise sorgenfreie erste Saison in der 125er DM auf einer nagelneuen Honda RS 125.Daß dabei der pure Spaß nicht zu kurz kam, lag hauptsächlich an Roberts-Chefinstruktor Jimmy Filice. »Wer keinen Spaß auf dem Bike hat, kann keine Spitzenleistung bringen«, so die Botschaft, mit der der frühere 250er GP- und Daytona-Sieger die Junioren auf die Dirt Track-Piste schickte.Nach drei Tagen mit Honda XR 100-Mittelrad-Crossern und zwei weiteren Tagen mit Honda RS 125- und Yamaha TZ 250-Rennmaschinen auf der spanischen GP-Strecke fällte die von Superbike-Star Udo Mark angeführte Jury die Entscheidung. HG-Junior-Teamchef Stefan Kurfiss, ebenfalls Mitglied der Jury, wird 1997 den 20jährigen Sachsen Dirk Heidolf und Klaus Nöhles, 19, vom Niederrhein betreuen. Dazu kommt eine »B-Förderung« für Benny Jerzenbeck, der im Team von Altstar Alfred Waibel eine von Gericke gestellte Honda RS 125 einsetzen wird.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote