Gespann-Moto Cross-WM (Archivversion) Deutsche Renaissance?

Deutsche Teams sind traditionell stark in der Gespann-Moto Cross-WM. Aber seit dem ersten Weltmeister der Geschichte im Jahr 1980, dem leider schon verstorbenen Reinhard Böhler, hat es keiner mehr zu Titelehren geschafft. Das kann 1996 endlich anders werden. Nach dem Auftakt-GP im schweizerischen Wohlen führen Gölz/Stettler und Weinmann/Weinmann mit jeweils einem Sieg und einem zweiten Platz punktgleich die WM-Tabelle an. Im zweiten Lauf von Wohlen machten Wenniger/van der Wiel als Dritte den deutschen Triumph perfekt. Sie liegen hinter den Schweizern Lenherr/Schläpfer auf WM-Rang vier, vor dem vierten deutschen Team Schmid/Jehle.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote