Gilles Lalay-Classic: Reportage (Archivversion) Parc Fermé

Bravo, bravissimoBeeindruckende Auftritte lieferten die beiden einzigen plazierten Deutschen, Thomas Bieberbach und Christian Pfeifer ab. Der 29jährige Bieberbach, 1987 noch 80-cm³-Enduro-Europameister auf Simson und inzwischen KTM-Pilot, holte mit Rang 13 das beste Ergebnis eines Deutschen in der Geschichte des Gilles Lalay-Classic. Beachtlicher Auftritt auch für Lalay-Debütant Christian Pfeiffer. Der 25jährige Ex-Trialfahrer und heutiger Trial-Showman bezwang auf seiner 250er Moto-TM fünf Minuten vor der Deadline um Mitternacht als 36. und Letzter den Zielhang.Prinzip HoffnungKlein beigeben mußte das deutsche Enduro-Aushängeschild Dirk von Zitzewitz auch bei seinem fünften Lalay-Versuch. Eigens von der LC 4 auf eine leichtere Viertelliter-Zweitakt-KTM umgestiegen, mußte der Lübecker nach einigen Tauchgängen im Morast des Zentralmassivs vorzeitig die Waffen strecken. Das gleiche Schicksal erlitten der Sindelfinger Honda-Privatfahrer Andreas Willmann und KTM-Mann Carlo Brauer. Wegen einer defekten Zündung fiel KTM-Neuzugang Nico Klaus schon am Morgen aus. Ein anderer Grund verbannte Ex-MZ-Spitzenpilot Uwe Weber in die Zuschauerrolle: Schulterprellung - beim Skifahren. Alter schützt vor....Torheit nicht? Ex-Spitzentrialer Mick Andrews - in jungen Jahren immerhin fünffacher Sieger des Trial-Klassiker Scottish Sixdays - versuchte sich mit 52 Jahren ausgerechnet bei der schwersten aller Enduro-Veranstaltungen. Das Ergebnis: Nicht für die Finalrunde der besten 100 qualifiziert.Noch´n Trialer Seinen zweiten Enduro-Ausflug beim Lalay-Classic unternahm der Siebte der letztjährigen Trial-WM Bruno Camozzi. Der Lohn des Mutes: Rang 26. Übrigens zwei Plätze vor Trial-Kollege Jean-Pierre Goy, der auch als Stuntfahrer auf deutschen Hallencross-Veranstaltungen bekannt ist.ZahlenspieleHinter Frankreich und Belgien bildete das deutsche Kontingent mit zehn gemeldeten Fahrern zumindest zahlenmäßig die drittstärkste Nation. Die Rangliste der Zahl der verschiedenen Marken: 1. KTM 49 Maschinen, 2. Yamaha 48, 3. Husqvarna 37, 4. Kawasaki 28, 5. Honda 23. Für die Genehmigung der 130 Kilometer langen Strecke mußten vom Veranstalter insgesamt 200 Grundstückseigentümer befragt werden.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote