Grand Prix Australien in Phillip Island (Archivversion) 125er

Masao Azuma feierte seinen ersten Grand Prix-Sieg - und Kazuto Sakata den zweiten WM-Titel seiner Karriere.

Tomomi Manako bremste seinen Landsmann Masao Azuma in der letzten Runde des 125-cm³-Rennens kunstvoll aus. Beim Spurt zur Zielgeraden schlug der 27jährige jedoch zurück, huschte aus dem Windschatten vorbei und feierte den langersehnten ersten Sieg seiner zweijährigen GP-Karriere. Finanziell steht Azumas für furchterregend schnelle Honda-Motoren berühmtes belgisches Mac Motors-Team ebenfalls vor dem Durchbruch: Teamchef Olivier Liegeois fand für 1999 einen großen Hauptsponsor.Mit Manakos knapper Niederlage fiel auch die Entscheidung in der Weltmeisterschaft. Trotz eines mageren vierten Platzes stellte Aprilia-Star Kazuto Sakata vorzeitig den Titel sicher, hatte aber keine Ahnung von seinem Glück und schaltete erst, als ihm seine Mechaniker nach Ende der Auslaufrunde begeistert zujubelten. Der 32jährige Japaner, der sich seine erste GP-Saison 1989 mit Sonderschichten als Tiefladerfahrer verdiente, machte zunächst durch seinen Kamikaze-Stil mit bis zu 50 Stürzen pro Saison auf sich aufmerksam.Den großen Durchbruch feierte er mit seinem ersten WM-Titel 1994 auf Aprilia und gilt seither als raffinierter Taktiker. »Ich bin genauso happy wie 1994, doch in Wirklichkeit ist dieser Titel noch viel mehr wert. Damals waren wir technisch überlegen, während ich diesmal allein gegen eine Übermacht gefährlich schneller Honda-Piloten antrat«, zog der 32jährige Bilanz, bevor er sich mit seinem italienischen UGT 3000-Team mit der Nummer eins auf der Verkleidung zu einer Fotosession stellte. Mit dieser Startnummer wird er auch 1999 zu sehen sein. »Bislang habe ich mich ganz auf den Titel konzentriert und nicht an die Zukunft gedacht. Jetzt beginne ich, mit meinem Team zu verhandeln. Doch ein Klassenwechsel kommt nicht in Betracht - mir gefällt es in der 125er Kategorie«, kündigte er an.Weniger erfolgreich war Steve Jenkner: In der Schlußrunde verbremste er sich kräftig, mußte drei Konkurrenten vorbeilassen und landete auf Platz 15.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote