Grand Prix Brasilien (Archivversion)

l Gespanne: Weltmeisterschaft 2005 immer wahrscheinlicher
Vier Rennen, 100 Punkte – das deutsch-
britische Gespann-Duo Jörg Steinhausen/
Trevor Hopkinson (Foto) gewinnt in der IDM
nach Belieben. Doch es droht keine Gefahr,
dass die beiden am Saisonende nach acht
Rennen mit 200 Zählern dastehen. Steinhau-
sen: »Der IDM-Termin auf dem Eurospeed-
way Lausitz überschneidet sich mit dem
Superbike-WM-Lauf in Brands Hatch, wo wir
im Rahmenprogramm auftreten werden.«
Hintergrund sind die Bemühungen der Drei-
radler, bereits im kommenden Jahr wieder
um einen echten WM-Titel fahren zu können,
nachdem eine internationale Serie 2004 nicht
zustande kam. Wunsch-Konstellation ist
eine Einbindung der Gespanne in die Super-
bike-WM. Steinhausen: »Wenn Superbike-
Promoter Flammini einsieht, dass seine Serie
nicht mehr den Marktwert wie noch vor
zwei Jahren hat und vernünftige finanzielle
Forderungen stellt, sollte es klappen.«
Auch beim Superbike-WM-Lauf in Assen
(3. bis 5. September) treten die Gespannfah-
rer als Gäste auf.
l Red-Bull-Rookies-Cup: Straf- zeit für den Schnellsten
Er fuhr als Erster über die Ziellinie und war
doch nicht der Sieger: Zwar stand Max
Dürrenberger dieses Jahr bereits zum zweiten Mal auf der Pole Position des Red-Bull-
Rookies-Cup, doch von Routine konnte kaum
die Rede sein. Der 14-Jährige aus Isny pro-
duzierte einen Frühstart und wurde deshalb
mit 30 Strafsekunden nur als Zehnter ge-
wertet. Den heiß umkämpften Sieg holte sich
Stefano Sciré, 18, vor Joshua Sommer, 15,
der damit die Tabellenführung übernahm.
Sciré hatte beim zweiten Lauf der Saison in
Hockenheim Frühstart-Erfahrungen gemacht
und war vom dritten auf den siebten Rang
zurückgestuft worden.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote