Händlerumfrage zu Importeuren (Archivversion)

Händler / Brettspiel / Führerschein

»Wenn sich ein Händler maßlos über den Hersteller oder Importeur ärgert, dann färbt das vielleicht auch auf seinen Umgang mit den Kunden ab.« Davon geht Antje Woltermann, Geschäftsführerin des Zentralverbands Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK), aus. Wie zufrieden sind die Motorraddealer mit ihren Importeuren? Von 1500 Befragten beantworteten immerhin 697 die 29 Fragen des Verbands. Das Ergebnis: BMW hat ein goldenes Händchen für die Händler, während Triumph zwar nicht mit Zitronen handelt, aber sich genügend Schelte einhandelt. In den vier Rubriken Neuverkauf, Werkstatt, Zubehör und Geschäftsbeziehungen waren die Aussagen jedoch recht unterschiedlich. Beim Verkauf von Motorrädern beurteilten beispielsweise fast die Hälfte aller Ducati-Händler ihre Marke als sehr gut bis gut, was Platz zwei in dieser Rubrik hinter BMW (57 Prozent sehr gut bis gut) entspricht. Aber wenn´s um Kundendienst und Werkstatt geht, gibt´s für die Dealer der schönen Roten viel zu mosern: 62 Prozent fanden hier die Zusammenarbeit so lala bis unbefriedigend. Also mit deutlichem Abstand letzter Platz für Ducati in Schrauberfragen. Hier steht Honda an der Spitze der Hitparade (65 Prozent sehr gut bis gut), gefolgt von BMW und Kawasaki. Im dritten Bereich, bei Ersatzteilen und Zubehör, hat KTM (49 Prozent sehr gut bis gut) die Nase vorn, während Ducati und Triumph auf den letzten Plätzen rumgurken. Mit den Geschäftsbeziehungen im allgemeinen sind gut ein Drittel der Suzuki-Händler sehr zufrieden, was für Platz eins reicht. Fast ebenso viele sind´s bei BMW und KTM. Allerdings sieht´s hier für andere mau aus: Denn fast 48 Prozent der Kawa-Dealer und knapp 55 Prozent der Honda-Vertreter finden die Umarmung durch die Importeure so lala bis unbefriedigend. Fazit: Es gibt noch viel zu tun.
Anzeige

Brettspiel TT-Races (Archivversion) - Mike Hailwood im Wohnzimmer

Rennfahrer sind Spielernaturen, manchmal spielen sie mit dem Leben - bei der TT allemal. Das muß nicht sein. Im warmen Wohnstübchen Rennfahrer mimen, dazu ein schönes Guinness schlürfen und die mit Rennhistorie reich gesegneten Streckenpunkte des berühmt-berüchtigten Straßenkurses auf der Isle of Man Revue passieren lassen, das Brettspiel »Jurby Table Top Races« macht`s möglich. Bis zu sechs Rennfahrer heizen um die Wette. Rote und grüne Felder auf der Strecke halten Überraschungen parat - da gilt es, eine Karte zu ziehen. Worauf etwa geschrieben steht: »Lap record broken« - neuer Rundenrekord, dann darf noch mal gewürfelt werden, oder »Rear Chain Broken« - Kette gerissen, Totalausfall. Ganz amüsant das Würfelspiel, aber kein Ersatz fürs wirkliche TT-Leben. Und mit 77,50 Mark plus Porto ziemlich teuer. Bezug: Motoradtechnik Streithoff, 28309 Bremen, Telefon und Fax 0421/455735.

Führerschein (Archivversion) - Pappenheimer

Der Bundesrat hat am 9. Februar der neuen Leichtkraftradverordnung zugestimmt, die am 23. Februar in Kraft getreten ist. Inhaber der Fahrerlaubnis 1b dürfen folglich Maschinen mit einem Hubraum von 125 cm³ und einer Leistung von maximal 11 kW, das entspricht 15 PS, fahren. Diese Möglichkeit eröffnet sich auch Führerscheinbesitzern der Klassen 2, 3 und 4; freilich nur, wenn sie ihre Prüfung vor dem 1. April 1980 abgelegt haben. Für 16- und 17jährige Einsteiger gilt allerdings ein Limit von 80 km/h. Mit dieser Einschränkung wird es den Jugendlichen schwer gemacht, im Verkehrsfluß mitzuschwimmen. Weswegen diese Regelung, die vor allem auf Drängen der Fahrlehrerverbände in den Entwurf aufgenommen wurde, im europäischen Ausland nur verständnisloses Kopfschütteln erntete. Dennoch hat der Bundesrat mit seiner Entscheidung de facto bereits jetzt auf Bestimmungen der 2. EG-Führerscheinrichtlinie vorgegriffen, die spätestens zum 1. April 1997 in deutsches Recht umgesetzt sein muß.

Händlerumfrage zu Importeuren (Archivversion)

Wenn’s mal wieder nicht klappte mit Spiel, Satz und Sieg, dann war uns Bobbele »einfach mental nicht gut drauf«. Boris Becker kann sich solche Blackouts leisten, der Motorradfahrer nicht: Er kann mehr verlieren als ein Match und ein paar Dollars mehr. Deshalb empfiehlt es sich vorzusorgen und nach Absolvieren eines Sicherheitstrainings fit in den Frühling und in die neue Saison zu starten. Solche Kurse, die obendrein auch einen Riesenspaß bereiten können, finden in fast allen Ecken der Republik statt. Eine Broschüre des Instituts für Zweiradsicherheit e.V. listet alle Veranstaltungen dieser Art auf, die organisiert werden vom Deutschen Verkehrssicherheitsrat, von ACE, ADAC und AvD, von der Bruderhilfe, vom Bundesverband der Motorradfahrer, dem Deutschen Motorsport-Verband, von der Deutschen Verkehrswacht, von MOTO aktiv und von der TÜV Akademie Rheinland. Dieses Gratis-Heft liegt an allen Aral-Tankstellen und bei vielen Motorradhändlern aus. Abgreifen lohnt sich auf jeden Fall.

Händlerumfrage zu Importeuren (Archivversion)

Alkohol am LenkerWenn zwei Jugendliche »aus Spaß«, so ihre Aussage, des nachts ohne Licht dicht nebeneinander fahren und daraufhin mit ihren Motorrädern zusammenstoßen, so kann bei einem Blutalkoholwert von 1,07 und 1,09 Promille auf Fahruntüchtigkeit geschlossen werden. Die Versicherung braucht deswegen den Schaden nicht zu bezahlen, entschied das Oberlandesgericht Köln (Aktenzeichen 5 U 137/94).TÜV für TankstellenAuf freiwilliger Basis können Tankstellenpächter prüfen lassen, ob ihre Servicestationen umweltfreundlich und den Sicherheitsvorschriften entsprechend eingerichtet sind. Die TÜV-Abnahme erfolgt gemäß den Vorschriften der Europäischen Union.BVDM-KalenderAuf über 300 Treffen in Deutschland und Europa weist der Touren- und Treffenkalender des Bundesverbands der Motorradfahrer e.V. hin. Die Broschüre kann gegen Einsendung von drei Mark in Briefmarken bestellt werden bei: BVDM-Bundesgeschäftsstelle, Hanauer Vorstadt 13, 63450 Hanau.Zwei-Liter-MotorradDie Entwicklung eines Motorrads mit einem Maximalverbrauch von zwei Litern auf 100 Kilometer forderte der Verband der Motorradclubs Kuhle Wampe auf einer Delegiertenversammlung Ende Januar. Begründung: »Dies würde nicht nur den Geldbeutel entlasten, sondern auch den Kraftstoffverbrauch senken.“

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote